Kathrin Rieger

Foto von Kathrin Rieger

Kontakt

ZAROF. GmbH
Moschelesstraße 7
04109 Leipzig
E-Mail: info@zarof-gmbh.de
Telefon: 0341/ 217 29 0
Fax: 0341/ 217 29 11

Homepage: www.zarof-gmbh.de


Vita

Kathrin Rieger studierte Diplom Wirtschaftswissenschaften an der Handelshochschule Leipzig und vertiefte den Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie an der ETH Zürich und der Technischen Universität Dresden. Seit 1994 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der ZAROF. GmbH mit den Arbeitsschwerpunkten Personal- und Organisationsentwicklung, Demografie in der Arbeitswelt sowie Stadt- und Regionalentwicklung. Sie ist als Projektentwicklerin und Projektmanagerin, Trainerin, Moderatorin, Coach und Mediatorin tätig. Kathrin Rieger wirkte im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen am Implementierungsprozess der UN-Behindertenrechtskonvention auf nationaler Ebene mit.


Themenschwerpunkte

  • Inklusion – Beratung und Mitwirkung bei der Gestaltung inklusiver Rahmenbedingungen in Organisationen und Unternehmen, Entwicklung von Aktionsplänen Inklusion für Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Durchführung von Seminaren, Workshops und Fachvorträgen, konzeptionelle Unterstützung und Durchführung von Veranstaltungen zur Sensibilisierung für Inklusion
  • Demografie in der Arbeitswelt – Gewinnung und Bindung von Fachkräften, Vereinbarkeit Beruf und Familie sowie Beruf und Pflege, alternsgerechte Arbeitsgestaltung, demografiesensible Personalentwicklung
  • Sozialwissenschaftliche Analysen und Erhebungen – Erarbeitung von Konzepten, Analysen und Berichten naach Methoden der empirischen Sozialforschung, Stärken-Schwächen-Analysen, Potenzial- und Bedarfsanalysen, Netzwerkanalysen, Evaluationen, Ableitung von Maßnahmen und Handlungsbedarfen
  • Personal- und Organisationsentwicklung - Training für Fach- und Führungskräfte zu den Themen Führung, Teamentwicklung, Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Projektmanagement; Moderationen von Groß- und Kleingruppen; Einzel- und Teamcoaching; Mediationen in Organisationen und Unternehmen, Entwicklung und Umsetzung von Führungskräftefeedbackverfahren und Change-Prozessen

Referenzen

  • Beratung, Mitwirkung und Begleitung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Freistaat Sachsen bei der Erstellung der Aktionspläne Inklusion, 2017 ff.
  • Sekundäranalysen zum Stand der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an den landesfinanzierten Forschungseinrichtungen in Sachsen, 2017 ff.
  • Erarbeitung und Vorstellung der Studie „Auf dem Weg zu inklusiven Hochschule – Studie zur Situation von Studierenden und Beschäftigten mit Behinderungen im öffentlichen sächsischen Wirtschaftsbereich“ (Juli 2016), herausgegeben vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen, 2015- 2017
  • Beratung und Mitwirkung an der Staatlichen Koordinierungsstelle nach Artikel 33 der UN-BRK im Auftrag des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, 2010-2013
  • Konzeptionierung der Umsetzung des Artikels 33 der UN-BRK auf nationalstaatlicher Ebene für Deutschland im Auftrag des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, 2009-2010
  • Mitwirkung an der Konzeptionierung, Umsetzung und Dokumentation des bundesweiten Beteiligungsprozesses zur Erarbeitung des Nationalen Aktionsprogramms zur Umsetzung der UN-BRK in Deutschland im Auftrag des BMAS, 2008-2011

Zurück